Besuchen Sie uns bei Facebook und empfehlen Sie OOTOTO weiter: hier klicken für unsere Facebook-Seite

Altertümliche Stätten

Eine Reise in die Vergangenheit

Beim Erkunden der Insel Zypern stößt man immer wieder unverhofft auf viele historische Stätten, Gräber und Heiligtümer, die vom reichen kulturellen Erbe der Insel zeugen. Zyperns Geschichte ist geprägt von großen Stadtkönigreichen, Eroberern und Feldzügen. Dennoch war die Rolle der Bauern und Hirten, der Handwerker und Bergwerksarbeiter nicht weniger
wichtig – sie legten den Grundstein zur einzigartigen Kultur des Landes.

Aphrodite – Göttin der Schönheit

Der Aphrodite Kult entwickelte sich vermutlich sogar aus noch älteren weiblichen Fruchtbarkeitsgöttinnen und nach Äonen wurde im 4. Jahrhundert v. Chr. Anassa (Heilige Königin) von Zypern vollständig mit Aphrodite, der griechischen Göttin vom Olymp, assimiliert. Obgleich Aphrodite als die Göttin der Liebe und der Schönheit gilt, war sie auch die Göttin des Kupfers und wurde in Heiligtümern angebetet, die mit Kupferschmelzen verbunden waren. Tempel, Schreine und natürliche Stätten auf der Insel, wie die Bäder der Aphrodite nahe bei Polis erzählen die Geschichte der rätselhaften Göttin. Zu den wichtigsten mit der Göttin verbundenen Stätten zählt Paleia Pafos (Kouklia) und Amathous.
Bei “Petra tou Romiou” befinden sich die drei sehr großen Kalksteinfelsen, die als “Felsen der Aphrodite” bekannt sind. Die Legende besagt, dass Aphrodite hier dem Schaum der Wellen entstieg. Dieser Ort wird als einer der schönsten der Insel betrachtet und der Anblick des klaren blauen Wasssers und des Kieselstrands ist untrennbar mit Zypern verbunden.

Mittelalterliche Burg Kolossi

ein herausragendes Beispiel militärischer Architektur bildet die Burg Kolossi. Ihr Vorgängerbau wurde ursprünglich im 13. Jahrhundert errichtet, doch der bis heute erhaltene Teil stammt aus der Mitte des 15. Jahrhunderts.
Ordensritter kelterten und exportierten während ihres Aufenthalts auf Zypern einen süßen Wein namens “Vin de Commandarie”. Heute zählt er zu den traditionellen Produkten der Insel und ist einer der ältesten namentlich bekannten Weine weltweit, da er über acht Jahrhunderte hinweg dieselbe Bezeichnung beibehalten hat. Die Überreste einer Zuckerrohrmühle aus dem 14. Jahrhundert liegen der Burg gegenüber. 

Paphos

Die gesamte Stadt Paphos ist zum Weltkulturerbe erklärt worden. Im Altertum war sie über längere Zeit die Hauptstadt Zyperns. Und auch heute noch zieht die schmucke Stadt an der Westküste der Insel die Besucher an. Vom modernen Stadtzentrum bis zum malerischen Hafen liegen entlang der Küstenstraße unzählige archäologische Stätten.
Wir besuchen mit Ihnen die wichtigsten Denkmäler, den großen archäologischen Park in Kato Paphos mit seinen einzigartigen Mosaiken, die Königsgräber und die Mittelterliche Festung am Hafen.

Gehen Sie mit uns auf Entdeckungstour, durch eine Zeitreise der wechselvollen Geschichte dieser unvergleichlich schönen und liebenswerten Insel.

Zypern (45)Zypern (34)Kourion2 (640x480)Mittelalterliche Festung (3) (360x640)